Freitag, 24. Oktober 2014

Festival of Lights (3)



Am Lustgarten, Mitte

Einen unserer schönsten Spaziergänge durch Berlin machen wir jedes Jahr während des Festivals of Lights. Im Gegensatz zum vergangen Jahr wurden zum 10. Geburtstag des Festivals noch mehr Gebäude und Plätze in die Lichtschow integriert. Auch andere Künstler nutzten die Chance für ihre eigenen Projekte, wie zum Beispiel der aus Österreich stammende Lichtkünstler Manfred Kielnhofer. Seine Wächter der Zeit, geheimnisvoll leuchtende Skulpturen, waren jeden Tag an einem anderen prominenten Ort zu sehen.

Wir haben die schönsten Bilder am Brandenburger Tor gesehen, das mal mit Herzen, Rosen oder einem roten Theatervorhang bedeckt war. Für uns die schönste Illusion: Das Brandenburger Tor als antikes Bauwerk, aus dem sich erst feiner Sand und dann ganze Steine lösen und herunter rieseln. Ein Mann neben uns fasste die vergangen Tage perfekt zusammen: Janz Berlin is 'ne Tapete!

Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen